Transition-Werkstätten

Derzeit bieten wir Transition-Werkstätten für fünf unterschiedliche Zielgruppen an:
  • TRANSITION POLITIK
  • TRANSITION WIRTSCHAFT
  • TRANSITION TOURISMUS
  • TRANSITION BILDUNG
  • TRANSITION VERWALTUNG

Werkstattdramaturgie

Der Arbeitsablauf in den Werkstätten wird durch eine Serie aufeinanderfolgender Fragen strukturiert, angepasst an die Anforderungen der jeweiligen Institution. Z.B.
  • Was bedeutet „Transition“ aus Sicht der Institution?
  • Welche institutionellen Ideen braucht es, damit Wandel geschieht?

Diese Fragen bilden das Rückgrat des Arbeitsprozesses und sorgen für einen Sinn schaffenden Zusammenhang der einzelnen Schritte. Teamarbeit und Plenumsphasen wechseln regelmäßig ab.
Interessenten schicken wir gerne das auf ihre Institution abgestimmte komplette Fragen-Drehbuch zu.

Transition Werkstatt Politik

Zielgruppe: Politiker/innen, Parteien, politische Organisationen.
Politiker/innen sind die Weichensteller des Wandels. Sie schaffen die notwendigen Rahmenbedingungen, ohne die Wandel nicht in die Gänge kommt. Die Werkstatt thematisiert Transition als wichtigste politische Aufgabe der Gegenwart.
Die Werkstatt öffnet einen Freiraum
  • für politische Querdenker/innen;
  • für ein Loslassen der traditionellen Denk- und Handlungsschemen;
  • für neue politische Ideen outside-the-box.

2 erfahrene Transition-Hebammen begleiten den Prozess. Maximal 50 Teilnehmer/innen. Bei größeren Gruppen stellen wir zusätzliche Hebammen bei.
Dauer: 1 Tag
Ort: Wird vor Veranstaltung bekannt gegeben.

Transition Werkstatt Wirtschaft

Zielgruppe: Unternehmen, Interessensvereinigungen, deren Mitarbeiter/innen, leitende Angestellte und Eigentümer/innen.
Unternehmen sind die Speerspitze des Wandels. Mit ihren Produkten und Dienstleistungen prägen sie maßgeblich das Verhalten der Menschen. Es ist daher für Unternehmer/innen lebensnotwendig – aus ihrer jeweiligen Werte- und Produkt-Perspektive – Antworten auf Fragen des Wandels zu finden.
Die Werkstatt öffnet einen Freiraum
  • für unternehmerische Querdenker/innen;
  • für ein Loslassen der traditionellen Denk- und Handlungsschemen;
  • für neue unternehmerische Ideen outside-the-box.

2 erfahrene Transition-Hebammen begleiten den Prozess. Maximal 50 Teilnehmer/innen. Bei größeren Gruppen stellen wir zusätzliche Hebammen bei.
Dauer: 1 Tag
Ort: Wird vor Veranstaltung bekannt gegeben.

Transition Werkstatt Tourismus

Zielgruppe: Tourismusunternehmen, Freizeitunternehmen, deren Mitarbeiter/innen, leitende Angestellte, Touristiker/innen, Regionalentwickler/innen.
In punkto Emotionen hat der Tourismus ein großes Plus: Er hat mit Menschen zu tun, die gut drauf sind. Diese emotionale Gunst gilt es für den Wandel zu nutzen. Die Transition-Werkstatt ermöglicht erste Schritte in diese Richtung.
Die Werkstatt öffnet einen Freiraum
  • für touristische Querdenker/innen;
  • für ein Loslassen der traditionellen Denk- und Handlungsschemen;
  • für neue touristische Ideen outside-the-box.

2 erfahrene Transition-Hebammen begleiten den Prozess. Maximal 50 Teilnehmer/innen. Bei größeren Gruppen stellen wir zusätzliche Hebammen bei.
Dauer: 1 Tag
Ort: Wird vor Veranstaltung bekannt gegeben.

Transition Werkstatt Bildung

Zielgruppe: Kindergartenpädagog/innen, VS-Lehrer/innen, MNS-Lehrer/innen, AHS-Lehrpersonal, BHS-Lehrpersonal, Hochschullehrer/innen.
Bildung formt Verhalten. Pädagog/innen stehen daher an der Wiege des Wandels. Aber was können sie tun, damit sie in jungen Menschen Lust auf Wandel entfachen können? Im Rahmen der Werkstatt beantworten die Teilnehmer/innen wichtige Fragen ihres Berufsalltags.
Die Werkstatt öffnet einen Freiraum
  • für pädagogische Querdenker/innen;
  • für ein Loslassen der traditionellen Denk- und Handlungsschemen;
  • für neue inhaltliche, pädagogische und didaktische Ideen outside-the-box.

2 erfahrene Transition-Hebammen begleiten den Prozess. Maximal 50 Teilnehmer/innen. Bei größeren Gruppen stellen wir zusätzliche Hebammen bei.
Dauer: 1 Tag
Ort: Wird vor Veranstaltung bekannt gegeben.

Transition Werkstatt Verwaltung

Zielgruppe: Verwaltungen auf Bundes und Landesebene, deren Mitarbeiter/innen und leitende Angestellte.
Verwaltungen koordinieren grundlegende Aufgaben der Gemeinschaft. Für den Wandel sind sie ebenso essentiell wie Unternehmen, Schulen und Politik. Wandlungskompetenz ist daher ein unverzichtbares Werkzeug in der täglichen administrativen Arbeit.
Die Werkstatt öffnet einen Freiraum
  • für administrative Querdenker/innen;
  • für ein Loslassen der traditionellen Denk- und Handlungsschemen;
  • für effektive administrative Ideen outside-the-box.

2 erfahrene Transition-Hebammen begleiten den Prozess. Maximal 50 Teilnehmer/innen. Bei größeren Gruppen stellen wir zusätzliche Hebammen bei.
Dauer: 1 Tag
Ort: Wird vor Veranstaltung bekannt gegeben.